≡ VIKU.info ≡ Titelseite

DEUTSCH français

Verein für Intelligenten Klima- und Umweltschutz e.V.

Verein zur Förderung umweltfreundlicher Energieerzeugung
und sparsamen Energieeinsatzes. (Bamberg und Umland)

Homepage ....

wird überarbeitet.

Wir bitten um Geduld.


Windräder- bloss nicht bei uns - oder doch??

Einige Impressionen, wo der Egal-Strom herkommt und was er so anstellt.

Viele KritikerInnen von Windparks wollen im Grunde die zentralen Großkraftwerke und
die Abhängigkeit an den Großkonzernen erhalten......
Sie möchten offenbar einen Strom, der vor allem andere Menschen belastet und das
möglichst weit weg:
Strom brauchen wir alle - am besten noch kostenlos, damit man weiterhin nicht groß
über Einsparmaßnahmen nachdenken braucht.
Verhaltensänderungen setzen eben eine gewissen Willen zur Konsequenz voraus...
Jeder weiß, dass es nichts zum Nulltarif gibt, -nicht geben kann. Schließlich wollen wir
auch eine angemessene Bezahlung für unsere Arbeit haben.

Die Energiewende wird sowieso kommen. Ob mit oder ohne uns.
Wenn sie mit uns kommt, ist es deutlich besser, denn:
   Wer jetzt aktiv mitgestaltet wird ist mehr als vorbereitet.

Für uns alle besser wäre es, wenn die Energiewende früher käme, als wie es die Politik
gerne hätte, - damit das Klima, das wir zum Leben brauchen, nicht allzusehr kippt.
Da hilft es wirklich nicht weiter, gegen alles zu sein.
  - wer mag schon Moskitos und Deguefieber....


Riesiger Flächenverbrauch.
Dörfer weggebaggert und umgesiedelt.
Nochten, bei Boxdorf.greenpeace

Vergesserung bei Katastrophenschutzplan ist gut gegen AKW??

Die SSK (StrahlenSchutzKommission) hat einen neuen Vorschlag zur Verbesserung (der AKW??) gemacht:

Zone 1:  bisher 2 km, soll auf 5 km ausgeweitet werden.

 

Zone 2: Die Leute, die hier leben, sollen innerhalb sechs Stunden evakuiert werden.
- Na, da sollte der Landkreis aber Busse und FahrerInnen dauerbereitstellen und auch die Absperrgitter!

Mittelzone 3:  soll von 10 auf 20 km erweitert werden.Sie sollen
innerhalb von 24 Stunden evakuiert werden. -Kommentar, wie oben-

Außenzone: - Die 50 km Zone soll auf 100 km erweitert werden.
Dann liegen München, Hamburg, aber auch Bamberg und viele weitere Städte und Gemeinden in der Außenzone.
- Kommentar wie oben! Es sind immer mehr Menschen dann hochoffiziell betroffen und müssen ggf., entschädigt werden. (Der Staat darf jetzt schon mit dem Sparen anfangen.)

Bundesweit sollen alle Jugendliche, Kinder und Schwangere Jod
einnehmen- wenn es kracht.

Was haben wir davon?:
Wir müssen also dann Jodtabletten bekommen, wenns knödelt.
Yuhuu. Eine tolle weise Entscheidung?

Bekanntlich müssen Jodtabletten ziemlich viele Stunden vor einen GAU eingenommen werden, damit die Schilddrüse Zeit zur Sättigung hat um kein radioaktives Jod aufnehmen kann.
Die sind nun an die Länder weitergegen worden, die zustimmen müssen.

Es werden also vmtl. 5 mal soviel Not-Unterkunftsmöglichkeiten benötigt,
als bisher, wenn ich nicht zu eng gerechnet hab.
Wer also Keller, Dachböden  usw hat, solle das dem K-Schutz-Amt melden......

http://www.deutschlandfunk.de/atompolitik-strahlenschutzkommission-stellt-neuen.697.de.html?dram:article_id=279652


Spaziergang um AKW Grafenrheinfeld

Kurze Impressionen Öffnet internen Link im aktuellen FensterHIER

Fukushima mahnt! Stille Mahnwache in Bamberg

Hier einige Fotos dazu Öffnet internen Link im aktuellen FensterLINK

Nachricht aus Japan

Herr Kobayashi hat rechtzeitig zum 3. Jahrestag die Spenden überreicht.
Ein nettes Schreiben dazu findet Ihrauf der Seite der Wiesbadener FreundInnen,

Öffnet externen Link in neuem FensterHIER

Wertschöpfung durch Erneuerbare Energien: 17 Milliarden Euro

Diese Zahlen kamen durch die von greenpeace in Auftrag gegebene Studie heraus.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMEHR


Japan - Fukushima - Veranstaltung


Japan und die Atompolitik, die über Leichen geht.
Die aktuelle Lage und die gefährdeten Menschen in der Region um Fukushima und die menschenverachtende Atompolitik aus Sicht eines in Tokyo lebenden Japaners.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterHIER zu unserem Bericht.

Unsere Seiten sind CO2-neutral gehostet

bei df  Öffnet externen Link in neuem FensterMehr dazu

Klick hier

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster

BETEILIGUNGEN AN WINDRÄDERN

Komm, mach mit -

der  Kontakt zu uns:
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailMAIL
Tel: 0951-9230388

Oder komm einfach mal zum Treffen,

jeden 3. Sonntag/Monat, 9.30 Uhr, im Cafe Abseits (Pödeldorferstr. 39, Bamberg)
Ausnahme möglich.


Leitet Herunterladen der Datei einBeitrittsformular

Spenden werden vom Finanzamt berücksichtigt.
Ab 101 E gibt es eine Spendenquittung.

Kontoverbindung:
Sparkasse Bamberg BLZ 770 500 00

Konto 88 153

IBAN:

DE32 7705 0000 0000 0881 53